Restaurierung

Restaurierung

Arbeiten zum Erhalt der Kapelle

In den rund 40 Jahren seit der Neuerrichtung der Kapelle (1967) hatte das feuchtkalte Klima der Nordeifel dem Bauwerk erheblich zugesetzt, so dass eine neuerliche Restaurierung notwendig geworden ist.

In den letzten Jahren sind bereits die Gewerke hergestellt oder erneuert worden, die es am dringendsten nötig hatten. Andere werden in den nächsten Jahren folgen.

Die Kapelle vor der Renovierung

Bereits behobene Schäden und durchgeführte Verbesserungen am Gebäude:

  • Sanierung des Mauerwerks mit Abdeckung des nicht überdachten Mauerteils
  • Reparatur der Dachfläche und Anbringung von Dachrinnen am gesamten Kapellendach
  • Anlegen von Drainagen rund um die Kapelle zur Ableitung des Oberflächenwassers
  • Erneuerung der Treppe und Anbringung eines Treppengeländers
  • Montage eines Stromanschlusses inkl. Beleuchtung
  • Pflanzen einer für die Region typischen Buchenhecke (Windschutzhecke)

Detaillierte Informationen können den nachfolgenden Navigationspunkten entnommen werden.

Zukünftige Aufgaben

Die gravierendsten Mängel sind bereits behoben, dennoch wird es auch in Zukunft immer wieder etwas zu tun geben.

Projekte in Planung

  • Erneuerung des Sockels vor dem Eingang (Stufen)
  • Weitere Gestaltung der Außenanlage
  • Erneuerung des Anstrichs von Fachwerk und Eingangstür (Holzschutz)
  • Ausbessern des Sockelputzes im Inneren der Kapelle
  • Anschluss der Dachentwässerung an den Straßengraben
  • Neue Dacheindeckung (langfristig)
  • u.a.

Wir haben die Hoffnung, dass uns auch bei den noch bevorstehenden Arbeiten Freunde und Helfer mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.

In ferner Zukunft

Und wenn alle notwendigen Arbeiten erledigt sein werden, ist es an der Zeit sich einen Wunsch zu erfüllen: Irgendwann einmal soll die Kapelle eine Glocke mit einem Uhrwerk erhalten :-)