Wanderrouten

Heutige Kapelle

Wanderrouten

Die Ortschaft Mützenich befindet sich inmitten des Naturparks Hohes Venn - Eifel und am Rande des Nationalparks Eifel. Insofern verwundert es nicht, dass die Kapelle unmittelbar an diversen Wanderrouten liegt (z.B. Route 16 und 36). Gleichfalls verläuft der Eifelsteig in einer Entfernung von nur 400 m.

Die Monschau Touristik hat in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe des Eifelvereins einen Rundwanderweg durch Mützenich ausgearbeitet. Der "Dorfrundgang" ist in einer kleinen Broschüre (Faltblatt) ausführlich beschrieben und wird durch eine detaillierte Karte (s.u.) komplettiert.
Eine von sieben Stationen auf dieser Route ist die Josefskapelle:

Broschüre Dorfrundgang

"Vorbei an neuen und alten Häusern [..] erreichen wir [..] die Josefskapelle. Bereits 1815 errichtete Theoderich Heinen, der am Russlandfeldzug Napoleons teilgenommen hatte, als Dank für seine glückliche Heimkehr an dieser Stelle ein achteckiges "Heiligenhäuschen" mit einer kleinen Muttergottes-Figur. 1942 wurde es dem heiligen Josef geweiht. Wegen des schlechten Zustandes entschloss man sich 1967 zum Neubau. Das besondere an der Kapelle ist der Flügelaltar aus Eichenholz mit Szenen aus dem Leben der heiligen Familie. Neben einer ausführlichen Beschreibung der Kapelle und ihrer Geschichte gibt ein Heftchen mit meditativen Texten Auskunft über das Bildprogramm. Steinplatten mit Danksagungen an den Seitenwänden zeigen, dass nach wie vor Menschen hierher pilgern, um den Ziehvater Jesu um Hilfe anzuflehen. Der schmale Kapellenweg hat eine besondere Atmosphäre. Er führt uns abseits der Fahrstraßen an alten Hecken und mächtigen Buchenvorbei in Richtung Ortsmitte."

Die Broschüre kann auf den Webseiten der Monschau Touristik oder im Bereich Download als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Grafik zum Vergrößern anklicken

Rundwanderweg durch Mützenich